Tour ins Weserbergland mit den Alster-Rollern

Vom 2.06. – 07.06.2019 war ich mit meinen Roller-Freunden der Alster-Roller im Weserbergland unterwegs.

Waltershof Rastplatz und Treffpunkt der Alster Roller
Zwei Burgman 400, ein X-Max 300 und ein Piaggio MP3 waren am Start

Bei noch kühlem Wetter starteten wir von Waltershof aus Richtung Lauenförde. Die Villa Löwenherz war unser Ziel.

Unser Scout R. hatte eine tolle Tour zusammengestellt, abseits der Autobahn. Aber es kam alles etwas anders als geplant! Denn sein Navi hielt mit der Scheibenhalterung nicht an der gewölbten Rollerscheibe und fiel ständig herunter. Dazu kamen einige Umleitungen, die so nicht eingeplant waren.

Kurzerhand wurde mir die Tourführung aufgetragen. Ich hatte keinen Plan, denn ich wollte nur passiv mitfahren, hatte aber eine funktionierende Navi-Halterung.

Langsam stiegen die Temperaturen auf Mitte 20 Grad, wir schlängelten uns an Staus vorbei, rasteten auch einmal spontan in einem griechischem Restaurant.

Parken beim Griechen

Am liebsten waren uns schattige Plätze die so ihre Tücken hatten. Ein Fahrzeug stürzte um, zum Glück kam weder Fahrer noch Fahrzeug zu Schaden…

Weserbergland Tour

Am späten Nachmittag erreichten wir dann endlich die Villa Löwenherz in Lauenförde. Die Qualität der Zimmer ist strittig, unstrittig ist der gute und freundliche Service, dass Frühstücks- sowie Abendbüffet. Beides Qualitativ und Quantitativ für den Preis angemessen. Nachfolgend ein paar Impressionen vom Hotel.

Die Villa Löwenherz bietet eine Menge Touren an, die von den Inhabern liebevoll „erfahren“ wurden. Als Service spielen sie diese Touren aufs Navi und geben noch die Tour ganz old school als Ausdruck mit. Und wir haben auch beides gebraucht.

Eine von vielen Touren der Villa Löwenherz

Wir hatten vier Touren ausgesucht. Für jeden Tag eine. Mein persönlicher Favorit war die Tour 1 (170 km). Aber auch die Touren 5 (Solling), 7 (5 Brücken, zwei Fähren) und 29 (Weserstein, Hann.Münden) waren toll. Wobei mein Navi Garmin 595 die letzten beiden Tage doch die Touren stark veränderte und so mehr Kilometer zusammen kamen als geplant.

Die Strecken waren oft sehr anspruchsvoll, sehr kurvig und führten durch traumhafte Landschaften an der Weser, durch Weserbergland oder schöne Orte…

Wir waren in so vielen Orten, sind so viele Strassen gefahren, da verliert man schnell den Überblick. Auch das Wetter war auf unser Seite, bis auf einen Tag. Und auch nur für kurze Zeit. Nach ca. 1,5 Stunden ging unsere Reise bei bestem Wetter weiter.

Naja, am Donnerstag hatten wir den Vormittag auch Regen, aber sonst…††

Allerdings war es auf dem Köterberg (495,8 m) mit ca. 10° C sehr frisch und vor allem verhangen. Wolken essen, aber keine Aussicht auf dem beliebten Motorradtreffpunkt im Weserbergland…

Die Solling-Tour fiel auf einen Donnerstag, an dem Tag war es sehr schattig und regnerisch. Das Weserbergland ist auch bei Regen attraktiv, aber Kurven und das allgemeine Fahren war dann doch nicht so das Ding…

Am Freitag nach dem Frühstück dann wieder das Chaos mit dem Navi. Der Heimweg führte letztlich über die Autobahn und in Hamburg über den Hafen. Eine tolle Tour mit einem sehr stimmigen Team. Gerne jederzeit wieder!

2 Gedanken zu „Tour ins Weserbergland mit den Alster-Rollern“

Jetz mal die Meinung sagen! Hat Dir dieser Artikel gefallen?